Notizblock

Aktuelles.

Die Mjeggen-Manufaktur hat eröffnet.
Dezember 2022

Mjeggen-Manufaktur eröffnet


Mjeggen heißen die frischen Eier aus dem Margaretha- und Josephinen-Park – und ja: Die Manufaktur hat nun endlich eröffnet! Unsere Hühner der Rassen Brahma, Exchequer, Sundheimer und Marans legen seit ein paar Wochen in allen Farbvariationen. Leckere Mjeggen schmecken ... kommen Sie zum Frühstücken ins Majoca und überzeugen Sie sich selbst davon. Telefonische Frühstücksreservierung unter +49 831 5260 5113
Unsere zweite Edition Majoca Weißgold und Majoca Rotgold mit edlem silbernen Etikett.
November 2022

Pünktlich zum Herbst – der neue Majoca-Hauswein 


Pünktlich zum Herbst ist unsere neue Weinserie eingetroffen: Der weiße und rote Majoca sind in Zusammenarbeit mit dem badischen Weingut Kilian Hunn entstanden. Vervollständigt mit dem Stift-Secco bleibt in Sachen 'prickelnder Genuss' kein Wunsch mehr offen. Interessierte können unsere zweite Edition im Restaurant probieren und kaufen ... vielleicht suchen Sie noch ein besonderes, genussvolles Geschenk? Wir empfehlen den Majoca Weißgold und Majoca Rotgold.

Die aktuelle Ausgabe des Stadtmagazins.
Oktober 2022

Alle Generationen unter einem Dach


In der aktuellen Ausgabe des Stadtmagazins 0831 wird unsere generationsübergreifende Konzeption auf eineinhalb Seiten ausführlich vorgestellt. Die Zeitschrift ist an vielen öffentlichen Auslagestellen sowie in zahlreichen Geschäften gratis erhältlich.     
Trotz schlechter Wetterprognosen war der erste Kemptener Generationenflohmarkt ein voller Erfolg. 
September 2022

Kemptener Generationenflohmarkt – dem Regen zum Trotz 


Trotz schlechter Wetterprognosen war der erste Kemptener Generationenflohmarkt am letzten Sonntag im September ein voller Erfolg. Alle Beteiligten genossen die besondere Atmosphäre im Park und flanierten entlang der Verkaufswege. Aufgrund der tollen Rückmeldungen und des guten Zuspruchs wird es im Frühling eine Fortsetzung geben.   
Pfarrer Sebastian Watzek und Herr Anselm Bilgri in der neuen Josephinen-Kapelle.
September 2022

Erster Impulsvortrag in der neuen Josephinen-Kapelle


Zum ersten Impulsvortrag in der neuen Josephinen-Kapelle konnten wir Herrn Anselm Bilgri begrüßen. Mit beeindruckender Klarheit formulierte er die Herausforderungen unserer Zeit und gab Anregungen zur Bewältigung mit Hilfe der benediktinischen Klosterregeln.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Pfarrer Sebastian Watzek von der altkatholischen Kirche, welcher die Veranstaltung im Rahmen der aktuellen Jubiläumsfeiern ermöglichte. Der nächste Festvortrag der Gemeinde Maria von Magdala findet am 15. Oktober 2022 um 18.00 Uhr, wieder in unserer Kapelle, statt. Es spricht Frau Prof. Dr. Angela Berlis, Priesterin im Ehrenamt.
Hell, barrierefrei und geräumig zeigen sich unsere neuen Appartements für junge Menschen in Ausbildung.
September 2022

Noch ein Appartement für junge Menschen in Ausbildung frei


Unser Wohnbereich für junge Menschen in Ausbildung wurde in den letzten Monaten renoviert und baulich erweitert. Eines der neuen Appartements, geeignet für ein Pärchen, ist derzeit noch frei. Voraussetzung ist die Bereitschaft, sich bürgerschaftlich zu engagieren. Interesse? Treten Sie gerne mit uns in Kontakt.

Allgäuer Saiblinge im Margaretha- und Josephinen-Park.
August 2022

Kleines Idyll im Margaretha- und Josephinen-Park


Als weiterer Schritt in der Umsetzung unseres sozial-ökologischen Leitbilds ist in den letzten Monaten im Margaretha- und Josephinen-Park ein Saiblingsteich entstanden. Das kleine Idyll an der Grenze zum Adenauerring wird schon heute von zahlreichen Spaziergängerinnen und Spaziergängern als Naturbeobachtungsstation genutzt.

Die Fische aus dem Gewässer stehen als fangfrische Delikatesse in unserem Restaurant auf der Speisekarte. Außerdem verkaufen wir die Saiblinge nach Vorbestellung küchenfertig, filetiert oder gebeizt – durch die Entnahme der Tiere erst kurz vor der Abholung ist absolute Frische garantiert. Bestellungen, im besten Fall am Tag vor der Zubereitung, nimmt die Majoca-Gastronomie gerne telefonisch unter der Nummer +49 831 5260 5113 entgegen. 
 
Goldgelb und lecker ... unser erster Honig aus dem Margaretha- und Josephinen-Park.
Juli 2022

Erster Honig aus dem Margaretha- und Josephinen-Park


Nach einem eher bescheidenen Imkerjahr 2021 freuen wir uns sehr, dass unser Stiftstadtimker Richard Gläßer in dieser Woche den ersten Honig aus unserem Park vorbeigebracht hat. Die goldgelbe Delikatesse steht schon auf unserem Frühstücksbüfett im Majoca und wird von den Gästen in höchsten Tönen gelobt. Gerne zum Frühstücken kommen und selbst probieren. 
Spielspaß für Jung und Alt mit unserem Original-Leonhart-Kicker.
Juni 2022

Freizeitlounge eröffnet


Zwischen der Josephinen-Kapelle und dem Margaretha-Saal haben wir für unsere Gäste mit viel Liebe zum Detail eine Freizeitlounge designed: Gemütliche Sofaecken, der Lieblingsplatz mit Plüschkissen und unser Original-Leonhart-Tischkicker sorgen für die besondere Atmosphäre ... beim Lesen, Plaudern oder Spiel und Spaß mit Freunden. 
 
Mai 2022

Rabenschwarze Welturaufführung


Im Mai spielt das Theater Projekt Kempten mit der rabenschwarzen Komödie 'Ich liebe mich' seine zweite Produktion im Margaretha-Saal. 'Welturaufführung' ist am 7. Mai – eine Woche später ist das Stück erneut zu sehen. Beide Darbietungen beginnen um 19.30 Uhr. Aufgrund der begrenzten Sitzplätze wird empfohlen, sich Karten im Vorverkauf in unserer Verwaltung zu besorgen oder verbindlich telefonisch unter +49 831 52 600 zu reservieren. Die neue Komödie von Stephan Eckel wird sicherlich an Humor und sprühendem Wortwitz nicht zu überbieten sein.

Die Inszenierung hat auch diesmal wieder Regisseur Alois Kramer übernommen, der in Kempten bereits mit mehreren Stücken große Erfolge feiern konnte. Christa Schlagenhaft und Anna Laura Begic überzeugen als Hauptdarstellerinnen Elvira und Amélie. Der Eintrittspreis beträgt 15,- €. 
Unsere neue Fahrzeugflotte ist ein Blickfang am Adenauerring.
April 2022

Unterwegs mit neuer Fahrzeugflotte 


Wer aufmerksam an unserer Einrichtung vorbeigefahren ist, hat sie sicherlich schon entdeckt ... unsere neue Fahrzeugflotte.

Diese besteht aus dem Majoca-Genussbus für tägliche Cateringlieferungen und dem Freizeitmobil für Gemeinschaftsausflüge mit unseren Hausgästen. Die beiden Fahrzeuge ersetzen unseren weißen Vito, der nach fast zwei Jahrzehnten Treue in den wohlverdienten Ruhestand gehen darf.    
Der Metallbaumeister unseres Vertrauens, Herbert Mettler, mit seinem Auszubildenden Andreas Luitz bei der Endmontage des Strochennestes in luftigen Höhen.
März 2022

Storchenpärchen gesucht


Der Vogelschutz ist für uns im Margaretha- und Josephinen-Stift eine wahre Herzensangelegenheit. Deshalb haben unsere Brutkästen für kleinere heimische Vögel nun einen großen Bruder im Park bekommen: Auf dem Dach des Generationenhauses thront seit ein paar Tagen ein imposantes Storchennest. Die Planung und Ausführung übernahm Metallbaumeister Herbert Mettler mit seinem Team. Nun warten und beobachten wir gespannt, ob nicht vielleicht doch schon in diesem Jahr ein Storchenpaar die neue Behausung für sich entdeckt.
Februar 2022

Wir bauen weitere Appartements für junge Menschen in Ausbildung


Die in diesem Jahr vorgesehenen Bauprojekte im Margaretha- und Josephinen-Stift sind im vollen Gange. Neben den Arbeiten an der Josephinen-Kapelle wird derzeit fleißig am neuen Loungebereich zum Treffen, Plaudern, Lesen und Kickern gearbeitet. Parallel dazu enstehen im fünften Stock des Generationenhauses drei weitere Appartements für Studierende oder Auszubildende – eines davon für zwei Personen.

Die Fertigstellung ist im Sommer geplant. Interessierte können sich schon jetzt bewerben und mit uns in Verbindung treten.  
Visualisierung der neuen multifunktionalen Josephinen-Kapelle von Michael Egger.

 
Januar 2022

Multifunktionale Nutzung durch Umbau und Renovierung


Unsere Kapelle ist architektonisch neben dem Margaretha-Saal der wohl imposanteste Bereich im gesamten Margaretha- und Josephinen-Stift. Ab Februar werden wir dort für Sie umbauen und renovieren.
Am Ende entsteht ein Raum als Gotteshaus für die besonderen Momente der Andacht und Stille, welcher mit nur wenigen Handgriffen für ausgewählte Impulsvorträge, Seminare und Konferenzen umgestaltet werden kann und dabei seine besondere Faszination und Wirkung beibehält. Die Eröffnung ist im Mai unter dem neuen Namen 'Josephinen-Kapelle', in Erinnerung an Josepha Albrecht, geplant.
Bei der Spendenübergabe von links nach rechts: Pfarrer Sebastian Watzek und Christian Kosak mit Daniel Huck und Katharina Rudi
Dezember 2021

Altkatholische Gemeinde spendet für unseren Naturspielplatz der Generationen 


Unser Naturspielplatz für alle Generationen wurde im Sommer eröffnet und entwickelt sich mehr und mehr zum Besuchermagneten im Margaretha- und Josephinen-Park. Zur Herstellung der Spielfläche und Realisierung der Vogelbeobachtungsstation erhielten wir eine großzügie Spende von der altkatholischen Gemeinde Kempten.

Stolze 6.000,- € wurden von Herrn Pfarrer Sebastian Watzek und Herrn Christian Kosak, Vorsitzender des Kirchenvorstands, bei winterlichen Bedingungen vor dem Wackelparcours der Freizeitanlage überreicht. Die Geschäftsführung der Margaretha- und Josephinen-Stift gGmbH war sichtlich gerührt von diesem besonderen Zeichen der Wertschätzung. 

Zur Erweiterung der Spielelandschaft wird weiterhin Unterstützung benötigt. Helfen Sie uns mit einer Weihnachtsspende über folgenden Link. Jeder Cent fließt zu hundert Prozent in dieses einmalige Projekt. 

Spende für den Naturspielplatz der Generationen
November 2021

Theater-Premiere im Margaretha-Saal


Am Sonntag, 14. November 2021, feiert das Theater Projekt Kempten mit der Komödie 'Alles über Liebe' in unserem Margaretha-Saal Premiere. Die Aufführung beginnt um 16.00 Uhr – aufgrund der begrenzten Sitzplätze wird empfohlen, sich Karten im Vorverkauf in unserer Verwaltung zu besorgen oder verbindlich telefonisch unter +49 831 52 600 zu reservieren. Die Komödie von Stephan Eckel gibt Einblicke in das ganz normale Beziehungschaos. Mit viel Humor und sprühendem Wortwitz ist es eine Attacke auf die Lachmuskeln.

Die Inszenierung hat auch diesmal wieder Regisseur Alois Kramer übernommen, der in Kempten bereits mit den Stücken 'Otello darf nicht platzen' und 'Gute Geister' große Erfolge feiern konnte.

Mal rührend, mal schreiend komisch: Um ihre Ehe zu retten, sagen sich Anna (Inge Lingg) und Carlos (Franz Summerer) so richtig die Meinung – da kommen sogar zwei Schaumstoffschläger ordentlich zum Einsatz. Die selbst verordnete Paartherapie wird für sie zum Kampf mit der hoffnungslos überforderten Therapeutin, Dr. Edeltraut Mayer-Wölk (Ursula Cassier). Im bissigen verbalen Schlagabtausch ergehen sie sich über Trennkostdiät, die Kindertanzgruppe, Horror-Urlaub, die vollbusige Praktikantin und den Halbfett-Kartoffelsalat der Schwiegermutter.

Der Alltag frisst die Liebe auf. So manches Paar mag sich wiedererkennen – vor Jahren stürmisch verliebt gestartet, sitzt man ruckzuck mit zwei Kindern in einem Reihenhaus und backt jeden Sonntag Kuchen. Doch nach einem irrsinnig schnellen und pointenreichen Parforceritt entdecken Anna und Carlos sie wieder … die Liebe.  

'Die erste Stunde einer Paartherapie. Darin die Frau kurz vor dem Amoklauf, der Mann, der bald seinen Job verliert, zwei Rabauken-Kinder, die nur Blödsinn im Kopf haben und Großeltern, die am Rande des Erträglichen ihre Umwelt terrorisieren. Eigentlich ein höchst tragischer Stoff – wenn es nicht so saukomisch wäre.', so Jürg Schlachter, Regisseur der Uraufführung.
Majoca steht für frische, leckere Küche aus dem Margaretha- und Josephinen-Stift.  
Oktober 2021

Werden Sie als leidenschaftlicher Koch ein Teil unserer sympathischen Küchencrew (m/w/d)


Majoca steht für frische, leckere Küche aus dem Margaretha- und Josephinen-Stift. Werden Sie ein Teil unserer sympathischen Küchencrew und bewerben Sie sich jetzt zur Verstärkung unseres Teams als erfahrener Koch aus Leidenschaft. 
Wir bieten Ihnen eine langfristige, krisensichere berufliche Perspektive im Herzen von Kempten. Moderne Unternehmensführung, geregelte Arbeitszeiten, flache Hierarchien, Freude am Tun, eine gute Arbeitsatmosphäre sowie eine faire Vergütung werden bei uns großgeschrieben. Ebenso ist uns die stetige Weiterentwicklung unseres Kollegiums sehr wichtig.

Zur Stellenanzeige
Die Theatergruppe zeigt sich gut gelaunt und probt bereits für die ersten Auftritte im Margaretha-Saal – auf dem Bild von links nach rechts: Ursula Cassier (Vorsitzende), Alois Kramer (Regisseur), Inge Lingg, Rita Rosa Eggle (Ehrenvorsitzende) und Franz Summerer 
September 2021

Neues Zuhause für Theater Projekt Kempten e.V.


In mehreren Monaten des Umbaus wurde die alte Wäscherei sowie der Abschiedsraum von unseren Haustechnikern entkernt und renoviert – entstanden ist ein großzügiger, multifunktionaler Übungsraum inklusive Requisitenlager. Sein neues Zuhause gefunden hat darin der Verein 'Theater Projekt Kempten', welcher nach einer langen Corona-Durststrecke nun endlich wieder unter optimalen Bedingungen proben kann. Ein toller Begleiteffekt ist, dass die Stücke vor Publikum einfach zwei Etagen höher im Margaretha-Saal dargeboten werden können. Die erste Spielzeit ist noch in diesem Jahr geplant und wird in Kürze hier veröffentlicht. 'Es freut uns sehr, dass mit dem Theaterverein eine weitere regionale Kulturinstitution unser Haus für sich entdeckt hat und gleichzeitig das Miteinander im Margaretha- und Josephinen-Stift bereichert.', so Geschäftsführer Daniel Huck zum Einzug. Die Theaterwerkstatt ist neben einem Künstleratelier und Bandübungsraum die dritte kulturelle Nutzungseinheit am Adenauerring 39.
Hell und modern präsentiert sich das neue Familienappartement über den Dächern der Stadt.
August 2021

Ferien für die ganze Familie


In unserem Gästappartement können Familien mit bis zu fünf Personen entspannt ihre Ferien verbringen. Auf fast sechzig Quadratmetern mit zwei Zimmern, großem Flur, Bad, Küche und Balkon bleiben selbst bei einem längeren Aufenthalt keine Wünsche offen. Ein wichtiges Kriterium bei der Ausstattung war die Idee 'Erholung ab Ankunft'. So orientiert sich die Einrichtung am familiären Wohnumfeld – mit drahtlosem Netzwerk, Fernseher, Kaffeemaschine, Bügelbrett, Gesellschaftsspielen und allem, was im Alltag eben so benötigt wird. Erweitert wird das Freizeitspektrum durch die regulären Angebote wie Generationenspielplatz, Hauskapelle, Park, Sonnenterrasse oder unser Café | Restaurant Majoca.

Wir freuen uns über Ihre Buchungsanfrage per E-Mail und stehen bei Fragen jederzeit gerne zur Verfügung.
Neu: Majoca-Gutscheine zum Verschenken
August 2021

Kulinarischer Genuss zum Verschenken


Ab sofort sind in unserer Verwaltung Restaurant-Gutscheine erhältlich. Den Wert bestimmen Sie – ob zum Jahrestag, Jubiläum oder einfach nur so ... der Beschenkte freut sich sicherlich über die kulinarische Aufmerksamkeit, denn: Gutes Essen ist Balsam für jede Seele.

Kinderbar: Die Kleinen bestellen selbst nach Lust und Laune
August 2021

Kinderfreundliche Gastronomie


Mit Majoca-Catering beliefern wir außerhalb der Ferienzeit täglich mehr als fünfhundert Portionen frisches Essen an Schulen, in Kindertagesstätten und Jugendeinrichtungen. Dabei liegt uns die gesunde und ausgewogene Ernährung der jüngsten Generation besonders am Herzen. Ebenso kinderfreundlich präsentiert sich unser Café | Restaurant Majoca – extra angefertigte Kindertische mit Stühlen und eine Kinderbar machen den Aufenthalt zum entspannten Erlebnis für die ganze Familie. Die kleine Auszeit im Loungebereich der Terrasse können sich Eltern dann spätestens holen, wenn ihre Kinder im Park den Spielplatz der Generationen für sich entdeckt haben. Unser Lokal hat sieben Tage die Woche von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet. Bei vorheriger Gruppenreservierung auch gerne zu anderen Zeiten.

Friseurstudio im neuen Outfit.
Juli 2021

Neues Dienstleistungsangebot im Haus


Unser Friseurstudio ist frisch renoviert. Es freut uns sehr, mit Meisterin Ina Ebel, eine kompetente Servicepartnerin gefunden zu haben. Vereinbaren Sie gleich telefonisch einen Wunschtermin unter der Nummer +49 831 1 50 72 oder +49 151 42 35 24 20. 

Im romantischen Duett: Sebastian Strehler und Stephanie Marin
Juni 2021

Hinterhofkonzert zugunsten des Bunten Kreises


Nach acht Monaten Kulturpause hat das Kemptener Theater mit den Hinterhofkonzerten eine innovative und geniale Konzertreihe ins Leben gerufen. Wir freuen uns sehr, dass eine Veranstaltung davon dank der Initiative von Körperbehinderte Allgäu auch in unserem Park stattfinden konnte. Stephanie Marin (Gesang), Sebastian Strehler (Gitarre und Gesang) und Magnus Dauner (Percussion und Gesang) schafften es vom ersten Ton an, unsere Hausgäste mit Logenplätzen auf den Balkonen sowie einige tanzende Fans vor der Bühne mitzunehmen. Es war zu spüren, wie groß der Hunger nach Livemusik am Ende einer viel zu langen coronabedingten Zwangspause war. Nach mehreren Zugaben dankte die Zuhörerschaft der Band durch eine hohe Spendenbereitschaft für den Bunten Kreis Allgäu. Die Formation verzichtete zugunsten dieses Hilfswerks vollständig auf ihre Gage. Ein weiterer Auftritt der sympathischen Gruppe ist in naher Zukunft im Margaretha-Saal geplant.

Suchen wir genau Sie? Jetzt gleich bewerben!
Mai 2021

Werden Sie als Fahrer für Cateringlieferungen Teil unseres engagierten Teams (m/w/d)


Werden Sie ein Teil unseres sympathischen Teams und bewerben Sie sich jetzt als Fahrer für Cateringlieferungen (m/w/d). Die Stelle hat einen Umfang von fünfzehn Stunden pro Woche – von Montag bis Freitag am späten Vormittag. Sie beliefern Schulen und Kindertageseinrichtungen mit frischem Essen aus unserer leckeren Majoca-Küche. Es besteht die Perspektive, den Tätigkeitsumfang mittelfristig zu erhöhen.



Zur Anzeige
Mai 2021

Appartement an jungen Menschen in Ausbildung zu vermieten


Studierende aufgepasst: wir vermieten ab Juni ein Appartement an einen jungen Menschen in Ausbildung. Voraussetzung ist, sich bürgerschaftlich in unserer Einrichtung zu engagieren. Bei Interesse freuen wir uns über eine kurze Nachricht per E-Mail.



Jetzt Kontakt aufnehmen
Fotos: Johannes Mayr
Mai 2021

Tierischer Nachwuchs im Park


Unser Margaretha- und Josephinen-Park ist seit ein paar Tagen Spielwiese für vier bis fünf Eichhörnchenkinder ... der knuddelige Nachwuchs entwickelt sich mehr und mehr zum Liebling aller Hausgäste. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Johannes Mayr, der die possierlichen Tierchen von seinem Balkon aus fotografisch für uns in Szene setzte.

Werkstatt-Impressionen – der Generationenspielplatz nimmt Gestalt an.
Mai 2021

Maifreude – Generationenspielplatz bald Wirklichkeit


Im Margaretha- und Josephinen-Stift herrscht im Moment große Vorfreude – unser Generationenspielplatz ist bald Wirklichkeit! Ab dem 10. Mai 2021 wird im Park fleißig gebuddelt, betoniert und aufgebaut. Ende des Wonnemonats soll die Freizeitanlage, die sich über mehr als dreißig Meter erstreckt, dann bereits fertig gestellt sein und hoffentlich allen Besucherinnen und Besuchern große Freude bereiten. Interessierte sind herzlich eingeladen, den Baufortschritt bei einem Spaziergang im Grünen zu verfolgen. Aufgrund der hohen Investitionssumme freuen wir uns nach wie vor über Unterstützung – jede noch so kleine Spende ist wertvoll und fließt zu einhundert Prozent in das Zukunftsprojekt.



Jetzt spenden
Barrierfreies Wohnen: Wanderausstellung vom 3. bis 9. Mai 2021
Mai 2021

Barrierfreies Wohnen – Ausstellung ab 3. Mai


Die Fachstelle für Wohnberatung der Stadt Kempten (Allgäu) zeigt im Margaretha- und Josephinen-Stift eine Wanderausstellung zum barrierfreien Wohnen. Zahlreiche Banners illustrieren Beispiele, wie sicheres und selbstbestimmtes Wohnen in den eigenen vier Wänden auch mit Behinderung oder im Alter funktionieren kann. Die Ausstellung kann vom 3. bis 9. Mai 2021 ganztägig besichtigt werden und ist im ersten Stock des großen Hauses zwischen der Hauskapelle und dem Zentrum Pflege und Demenz aufgebaut. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Majoca Rotgold (Pinot Noir) | Majoca Weißgold (Pinot Gris)
April 2021

Neu: Majoca-Hauswein eingetroffen  


Es freut uns, ab sofort unseren eigenen Hauswein präsentieren zu dürfen: In Kooperation mit den Sonnenwinzern aus Baden (Breisach am Rhein) haben wir die Serie Majoca Rotgold (Pinot Noir) | Majoca Weißgold (Pinot Gris) kreiert. Vervollständigt mit dem Stift-Secco bleibt in Sachen 'prickelnder Genuss' jetzt kein Wunsch mehr offen. Bei Interesse an einem Probierpaket beraten wir sehr gerne.

Auf dem Bild von links nach rechts: Herr Thomas Baier-Regnery, Herr Oberbürgermeister Thomas Kiechle sowie Frau Romana Hefele als medizinische Fachangestellte vom Bayerischen Roten Kreuz
 
März 2021

Kemptens Oberbürgermeister besucht Impfzentrum


Zum ersten Impftermin im Margaretha- und Josephinen-Stift machte auch Kemptens Oberbürgermeister, Herr Thomas Kiechle, halt. Begleitet wurde er von Herrn Thomas Baier-Regnery als Leiter des Referats für Jugend, Schule und Soziales. Im Gespräch mit Frau Romana Hefele, medizinische Fachangestellte des Bayerischen Roten Kreuzes, konnten offene Fragen und bisherige Erfahrungswerte erörtert werden. Die Vertreter der Stadt Kempten (Allgäu) zeigten sich sehr interessiert und bedankten sich herzlich für das außergewöhnliche Engagement des mobilen Impfteams.

Margaretha-Saal: Mobiles Impfzentrum im Kemptener Norden
März 2021

Mobiles Impfzentrum im Margaretha-Saal 


Wir möchten dazu beitragen, die Impfquote in Kempten schnell zu erhöhen. Deshalb kommt ab Montag, 29. März 2021, wöchentlich ein mobiles Team in den Margaretha-Saal zur Corona-Impfung. Die Stadtverwaltung verschickt derzeit Anmeldeformulare. Diese können in der Anlaufstelle für ältere Menschen (Quartiersbüro Nord) abgegeben werden. Die Termine für die Erst- und Zweitimpfung werden schnellstmöglich telefonisch mitgeteilt.         

März 2021

Eigene kreative Ideen umsetzen


Sie möchten andere an Ihrer Leidenschaft teilhaben lassen? Arbeiten gerne mit Menschen und wollen bürgerschaftliches Engagement übernehmen? Wir suchen zur Mitgestaltung unseres Freizeitprogramms aktive Personen, die sich einbringen wollen – als Teil eines motivierten Freiwilligenteams mit kreativen eigenen Ideen. Ob Yoga, Musik, Malen oder Spielen ... vieles ist denkbar! Sprechen Sie uns an – wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen und honorieren Ihren Einsatz im Rahmen der Ehrenamtspauschale.

Januar 2021

Spenden Sie für Kemptens Naturspielplatz der Generationen


Unser Margaretha- und Josephinen-Park lädt zur Naherholung und zum Aktivsein ein. Dort soll im Sommer 2021 ein öffentlicher Naturspielplatz für alle Generationen entstehen. Ziel ist es, das Quartier und alle dort lebenden Menschen zu stärken und das gemeinsame Miteinander zu fördern. Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, dieses Projekt für die Kemptener Bevölkerung zu realisieren. Der folgende Link führt direkt zum Spendenportal mit Detailinformationen zum Projekt.

Zum Spendenportal
Dezember 2020

Werden Sie Teil unseres engagierten Teams


Wir suchen ab Januar 2021:
  • Köche, Beiköche und Küchenhilfen aus Leidenschaft
  • Sympathische Servicekräfte für unser neues Restaurant 
  • Motivierte Mitarbeiter im Reinigungsservice
  • Fahrer für Cateringlieferungen an Kindertagesstätten und Schulen

Die ausführlichen Stellenbeschreibungen finden sich auf unserer Karriereseite. Wir leben Inklusion und freuen uns gleichermaßen über das Interesse von Menschen mit Behinderung. Bewerben Sie sich jetzt! 

Zu den Stellenanzeigen
Margaretha-Saal im neuen Gewand: hell, frisch und großzügig für viele Veranstaltungsformate
November 2020

Margaretha-Saal im neuen Gewand


Gerade in Zeiten von Corona war unser Margaretha-Saal in den vergangenen Monaten für viele Vereine, Verbände und Institutionen ein geschätzter Veranstaltungsort. Zahlreiche Sitzungen, Konferenzen, Vorträge, Workshops und sogar Konzerte konnten unter Gewährleistung der Hygieneregeln problemlos stattfinden. Umso mehr freut es uns, den größten Raum im Margaretha- und Josephinen-Stift ab sofort noch attraktiver präsentieren zu können. Dank neuer Stühle und Tische, professioneller Veranstaltungstechnik und natürlich unserer Majoca-Gastronomie ist nahezu jede Form des Miteinanders denkbar.  

Auf dem Bild von links nach rechts: Daniel Huck und Katharina Rudi (Margaretha- und Josephinen-Stift) mit Bernhard Meyers (Meyers Baumpflege)
Oktober 2020

Familie Meyers spendet Amberbaum


Durch die großzügige Spende von Meyers Baumpflege konnte an der Brücke zum kleinen Haus ein schöner Amberbaum gepflanzt werden. Dieser wird in den nächsten Jahren nicht nur durch seine wundervolle Wuchsform beeindrucken - er bringt auch filigrane Extravaganz in den Margaretha- und Josephinen-Park. Das Blattwerk, welches sich im Herbst markant rot färbt, zieht besondere Blicke auf sich. Die Blätter erinnern mit ihrer fünfzackigen Sternenform an das Laub des bekannten Ahornbaumes. Botanisch wird das Solitärgehölz 'Liquidambar styraciflua' genannt. Die Geschäftsleitung freut sich über einen weiteren Baustein in der Umsetzung des ökologischen Leitbilds.

Oktober 2020

Wegweiser zur einfachen Orientierung 


Nach eineinhalb Jahren der Renovierung und des Einzugs ist unser Haus nun wieder vollständig bewohnt und belebt. Es freut uns sehr, dass sich ganz unterschiedliche Personengruppen aus allen Generationen für unsere Idee begeistern. Zu unseren Nutzerinnen und Nutzern zählen heute gleichermaßen Seniorinnen und Senioren, Menschen mit Behinderung, Essensgäste, Kinder, Familien, Kirchengemeinden, Kunstschaffende, Servicedienstleistende, bürgerschaftlich Engagierte und zahlreiche Vereine, Verbände sowie Institutionen. Zur einfachen Orientierung haben wir seit vergangener Woche ein eigenes Wegweisersystem installiert, welches die Suche nach Personen, Räumen oder Angeboten erleichtert.

September 2020

Bewegungs- und Entspannungsraum für Kursangebote


Rechtzeitig für das Herbstprogramm kann von Kursleitungen ab sofort unser neuer Bewegungs- und Entspannungsraum im fünften Stock des großen Hauses gebucht werden. Ob Yoga, Meditation oder Gymnastik – der Raum bietet coronabedingt Platz für sechs bis zehn Personen – je nach Art des Angebots. Interessierte können sich jederzeit mit uns in Verbindung setzen und freie Termine abstimmen.   

August 2020

Neu: Massagetherapie ab Herbst 2020


Es freut uns sehr, dass wir unseren Hausgästen und allen Interessierten pünktlich zur kalten Jahreszeit einen neuen Service anbieten können. Im ersten Stock des großen Hauses entsteht eine Wellness-Oase in Kooperation mit der erfahrenen Massagetherapeutin Sabine Fackler. Das Repertoire ist groß – von der klassischen Massage über Entspannungstechniken bis hin zur Fußreflexzonenbehandlung. Weitere Informationen folgen in Kürze.           

Auf dem Foto von links nach rechts: Kuratoriumsvorsitzender Jürgen Baunach, Stadträtin Barbara Haggenmüller, Landtagsvizepräsident Thomas Gehring, Geschäftsführer Daniel Huck, Dritte Bürgermeisterin Erna-Kathrein Groll
August 2020

Besuch von Landtagsvizepräsident Thomas Gehring


Am Dienstag, 11. August 2020, machte Landtagsvizepräsident Thomas Gehring im Margaretha- und Josephinen-Stift halt. Begleitet von Kemptens Dritter Bürgermeisterin Erna-Kathrein Groll sowie Stadtratskollegin Barbara Haggenmüller informierten Kuratoriumsvorsitzender Jürgen Baunach und Geschäftsführer Daniel Huck über die inhaltliche Neuausrichtung der Einrichtung am Adenauerring.

Während eines fast zweistündigen Rundgangs im Haus wurden im ausführlichen Gespräch die wesentlichen Bausteine des neuen Mehrgenerationenwohnens erläutert. Der Allgäuer Abgeordnete Thomas Gehring zeigte sich insbesondere von der Wohn- und Lebensqualität im Betreuten Wohnen beeindruckt, nachdem er ein Appartement und die Gemeinschaftsbereiche besichtigt hatte. Unter den Anwesenden herrschte Einigkeit, dass gerade das Wohnen im Alter in den eigenen vier Wänden, kombiniert mit dem Leben in einer starken generationsübergreifenden Gemeinschaft, wieder ein Zukunftsmodell werden muss – ganz im Sinne der guten alten Zeit, als sich noch mehrere Familiengenerationen ein Haus teilten und gegenseitig füreinander da waren. Unabhängig davon wurde die Wichtigkeit von spezialisierten Pflegeinrichtungen und die Dringlichkeit einer ausreichend und angemessen finanzierten Pflege herausgestellt.

Nach einer Runde im weitläufigen Margaretha- und Josephinen-Park, bei der Daniel Huck die ökologischen Ziele des Projekts vorstellte, endete ein kurzweiliger Nachmittag des intensiven Austauschs mit einem Erinnerungsfoto am Fischteich.
August 2020

Margaretha- und Josephinen-Stift fördert Musikkultur


Gerade für Künstler und Kulturtreibende ist Corona eine existenzbedrohende Herausforderung. Der Lions-Club Kempten-Cambodunum hat deshalb in Kooperation mit dem Margaretha- und Josephinen-Stift ein Veranstaltungsformat entwickelt, welches aufgrund des großen Erfolgs im Herbst wiederholt wird. Das Konzert im Margaretha-Saal am 1. August 2020 wurde mit stehenden Ovationen beendet.

Bassist Christian Hof hatte den Geschäftsführer des Margaretha- und Josephinen-Stift Daniel Huck davon überzeugt, dass im Saal seines Hauses eine geschlossene Veranstaltung für interessierte Mitglieder der Kemptener Lions-Clubs nach Corona-Richtlinien möglich wäre. Anhand einer Gästeliste für fünfzig Personen konnte ein exakter Sitzplan mit gruppierter Bestuhlung unter Einhaltung der Abstandsregeln erstellt werden.

Um das Publikum von der Aerosol-Gesangsluft des singenden Pianisten abzugrenzen, wurde eine zerlegbare Plexiglas-Sichtwand eingesetzt. Hinter dieser positionierten sich Parlak und seine beiden Musiker. Neben bekannten Klassikern der Pop- und Rockgeschichte präsentierte Murat Parlak filigrane Jazz-Perlen und ungewöhnlich interpretierte deutschsprachige Gassenhauer. Nach Ende des Konzerts überreichte der Lions-Club dem Vollblutmusiker dann über eintausend am Abend gesammelte Euro. Parlak verabschiedete sich gerührt: 'Vielen Dank! Ich komme gerne wieder.'

Zum Artikel
23. Juni 2020

Stadtbienen – neuer ökologischer Baustein in unserem Park


Den Margaretha- und Josephinen-Park naturnah weiter zu entwickeln ist ein wichtiger Baustein unseres ökologischen Leitbilds. Deshalb haben wir im Frühjahr eine Benjeshecke als Unterschlupf für Igel, Vögel, Insekten und Co. angelegt – zum Vogelschutz tragen zudem mehr als dreißig neu errichtete Nistkästen bei.

Seit Mai freuen wir uns nun über ein eigenes Bienenvolk, das sich eher zufällig angesiedelt hat. Dank der Unterstützung durch einen befreundeten Imker werden wir weiteren Stadtbienen eine Heimat geben. Den gewonnenen Honig verwendet unser Majoca-Küchenteam zur Herstellung von Speisen.
 Geschäftsführer Daniel Huck (links) mit Karl Heinz Baiker (rechts) vom Lions Club Kempten-Buchenberg
Geschäftsführer Daniel Huck (links) mit Karl Heinz Baiker (rechts) vom Lions Club Kempten-Buchenberg
13. Mai 2020

Desinfektionsmittelspende vom Lions Club Kempten-Buchenberg


Mitglieder des Lions Club Kempten-Buchenberg haben in der Martinus-Apotheke im Stadtteil Sankt-Mang Desinfektionsmittel für soziale Institutionen abgefüllt. Das Margaretha- und Josephinen-Stift wurde dabei freundlicherweise auch bedacht.

Unter Einhaltung des geforderten Sicherheitsabstands bedankte sich Geschäftsführer Daniel Huck (links) bei der Übergabe herzlich im Namen des gesamten Teams und aller Hausgäste bei Karl Heinz Baiker (rechts) vom Lions Club Kempten-Buchenberg.
5. Mai 2020

Wiedereröffnung mit vollen Regalen am 11. Mai 2020


Wir öffnen unseren Flohmarkt exklusiv nur für Sie! Vereinbaren Sie gerne Ihren persönlichen Besuchstermin telefonisch unter der Nummer +49 831 52 600 mit uns.
März 2020

Großer Hausflohmarkt


Das Margaretha- und Josephinen-Stift entwickelt sich derzeit zu einem Ort, an dem alle Generationen leben und sich begegnen. Zur Umsetzung dieser spannenden Konzeption benötigen wir viel Platz. Wir laden deshalb alle zum großen Hausflohmarkt ein – feilgeboten werden mehrere tausend Artikel – Möbel, Inventar, Geschirr, Bilder, Pflanzen und natürlich viele Kuriositäten und Liebhaberstücke. Kommen Sie vorbei – garantiert ist auch für Sie etwas dabei!
 
© 2022 Margaretha- und Josephinen-Stift | Impressum | Datenschutz | Webentwicklung